Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: fanny Lewald

Fanny Lewald, Spruch des Tages zum 16.11.2023

Wie unter den tausend Blättern eine Baumes
nicht zwei einander vollkommen gleichen,
so bringt jedes Menschenleben neue Erscheinungen
in der Liebe zur Entfaltung.

(aus: »Eine Lebensfrage«)
~ Fanny Lewald ~
deutsche Schriftstellerin; 1811-1889

Bildquelle: rihaij/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 16.11.2023, 00.10 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fanny Lewald

Es ist unglaublich, wieviel Klugheit man braucht,
um eine Dummheit auszugleichen, und wie eine Dummheit
lange Klugheit zu Schande macht.

(zitiert in: »Geistige Waffen« [1901])
~ Fanny Lewald ~

deutsche Schriftstellerin; 1811-1889

Zitante 01.09.2020, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fanny Lewald

Wem man das Gefühl seiner Verantwortlichkeit nimmt,
dem nimmt man das Gefühl seiner Bedeutung.

(aus: »Meine Lebengeschichte«)
~ Fanny Lewald ~

deutsche Schriftstellerin; 1811-1889

Zitante 24.03.2019, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fanny Lewald, Spruch des Tages zum 24.03.2018

Menschen,
deren äußere Erfolge zu ihrem Glück genügen,
vertrocknen innerlich.

(aus: »Gefühltes und Gedachtes«)
~ Fanny Lewald ~

deutsche Schriftstellerin; 1811-1889




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 24.03.2018, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fanny Lewald

Wenn jeder das Kleinste, das ihm obliegt,
gewissenhaft und mit Liebe tut,
fördert er das große Ganze am sichersten.

(zugeschrieben)
~ Fanny Lewald ~

deutsche Schriftstellerin; 1811-1889

Zitante 29.03.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fanny Lewald

Wir müssen eigentlich noch nahe genug an unsern Irrtümern und Fehlern stehen,
um sie liebenswürdig und in dem Grade reizend zu finden,
daß wir uns lebhaft damit abgeben, jene Zustände wieder in uns hervorrufen,
unsere Mängel mit Nachsicht betrachten und mancher Fehler uns nicht schämen mögen.

(aus: »Meine Lebensgeschichte«)
~ Fanny Lewald ~

deutsche Schriftstellerin; 1811-1889

Zitante 29.03.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fanny Lewald

Wer ohne üblen Willen die Fehler und Irrtümer seiner Nebenmenschen beobachtet,
lernt dabei, wenn er will, seine eigenen Fehler und Irrtümer erkennen;
er hat dann die Pflicht, ernst an ihre Überwindung heranzugehen.

(zugeschrieben)
~ Fanny Lewald ~

deutsche Schriftstellerin; 1811-1889

Zitante 19.03.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Solange wir alles nur von unserem Standpunkt aus betrachten, werden wir die Wahrheit nie erkennen.

~ Ramakrishna ~
(1631-1700)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Da kann ich dem Herrn Wilde nur zustimnen.Wen
...mehr
Dr. Georg Ramsauer:
Sehr guter Spruch
...mehr
Anne:
Das ist wohl wahr! Es ist so bewundernswert,
...mehr
Marianne:
Es scheint für einige Zeitgenossen schwierig
...mehr
Zitante Christa:
Neugierig durch ein Schlüsselloch schauen, g
...mehr
quersatzein:
Ein Lächeln auch von mir über das wunderbar
...mehr
Marianne:
Da huscht mir ein Lächeln übers Gesicht.Pas
...mehr
Marianne:
Lothar Bölck ist ein hervorragender Kabarett
...mehr
Marianne:
Leider übertönt die laute Zeit die Stille,
...mehr
Anne:
Hach, heute mal ein Zitat von Wolfgang Borche
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum