Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Ludwig Börne

Ludwig Börne

Das Geheimnis jeder Macht besteht darin,
zu wissen, daß andere noch feiger sind als wir.

(aus: »Das Geheimnis im weißen Schwan«)
~ (Carl) Ludwig Börne ~, eigentlich Juda Löb Baruch
deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, gilt als Wegbereiter der literarischen Kritik/des Feuilletons in Deutschland; 1786-1837

Zitante 18.04.2021, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Börne

Der Ehrgeiz ist für die Seele,
was der Hunger für den Leib ist.

(aus seinen Werken)
~ (Carl) Ludwig Börne ~, eigentlich Juda Löb Baruch
deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, gilt als Wegbereiter der literarischen Kritik/des Feuilletons in Deutschland; 1786-1837

Zitante 10.02.2021, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Börne

Die Hoffnungen guter Menschen sind Prophezeiungen,
die Besorgnisse schlechter sind es auch.

(aus: »Aphorismen«)
~ (Carl) Ludwig Börne ~, eigentlich Juda Löb Baruch
deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, gilt als Wegbereiter der literarischen Kritik/des Feuilletons in Deutschland; 1786-1837

Zitante 06.05.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Börne, Spruch des Tages zum 06.05.2018

Wer kann Gott lieben,
wer nicht seine Werke liebt?

(aus: »Der Narr im weißen Schwan«)
~ (Carl) Ludwig Börne ~, eigentlich Juda Löb Baruch
deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, gilt als Wegbereiter
der literarischen Kritik/des Feuilletons in Deutschland; 1786-1837


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Couleur/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 06.05.2018, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Börne

Zank ist der Rauch der Liebe.

(aus: »Der Narr im weißen Schwan«)
~ (Carl) Ludwig Börne ~, eigentlich Juda Löb Baruch
deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, gilt als Wegbereiter der literarischen Kritik/des Feuilletons in Deutschland; 1786-1837

Zitante 31.05.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Börne

Alleinherrschaft kann nur bestehen, solange ein Volk in Stände zerfällt,
welche, in einer unwandelbaren Ordnung übereinandergebaut,
die festen Stufen bilden, welche gemählich zum Throne führen.

(aus seinen Werken)
~ (Carl) Ludwig Börne ~, eigentlich Juda Löb Baruch
deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, gilt als Wegbereiter der literarischen Kritik/des Feuilletons in Deutschland; 1786-1837

Zitante 04.04.2017, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Börne

Einen Wahn verlieren
macht weiser als eine Wahrheit finden.

(aus: »Fragmente und Aphorismen«)
~ (Carl) Ludwig Börne ~, eigentlich Juda Löb Baruch
deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, gilt als Wegbereiter der literarischen Kritik/des Feuilletons in Deutschland; 1786-1837

Zitante 05.05.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Börne

Wer der Gerechtigkeit folgen will,
muß lange Stiefel haben.

(zugeschrieben)
~ (Carl) Ludwig Börne ~, eigentlich Juda Löb Baruch
deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, gilt als Wegbereiter der literarischen Kritik/des Feuilletons in Deutschland; 1786-1837

Zitante 01.04.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Börne

Sinnlich beginnt der Mensch,
dann denkt er, endlich glaubt er.

(zugeschrieben)
~ (Carl) Ludwig Börne ~, eigentlich Juda Löb Baruch
deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, gilt als Wegbereiter der literarischen Kritik/des Feuilletons in Deutschland; 1786-1837

Zitante 01.03.2016, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Börne

Nicht allen Revolutionen gehen Zeichen und Warnungen vorher:
Es gibt auch eine politische Apoplexie.

(aus: »Aphorismen«)
~ (Carl) Ludwig Börne ~, eigentlich Juda Löb Baruch
deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, gilt als Wegbereiter der literarischen Kritik/des Feuilletons in Deutschland; 1786-1837

Zitante 07.02.2016, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Die wirkliche Entdeckungsreise besteht nicht darin, neue Landschaften zu erforschen, sondern darin, altes mit neuen Augen zu sehen!

~ Marcel Proust ~
(1871-1922)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Das (Lebens)muster auf dem Bild ist entzü
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, da kann ich dir nur zustimmen
...mehr
Anne P.-D.:
Verstrickungen im Leben sind nicht selten. Un
...mehr
Hanspeter Rings:
Liebe Zitante, mal zwischendurch ein Vielen D
...mehr
Marianne:
Ich bin dankbar, dass ich sehenden Auges die
...mehr
Sophie:
Ganz toll diese Webcams. Ich werde öfter mal
...mehr
Anne P.-D.:
Danke, liebe Christa für den Link zu den ver
...mehr
Anne P.-D.:
Die Natur hat wundervolle Seiten, die ich seh
...mehr
Quer:
Das muss sie zum Glück auch nicht wissen
...mehr
Marianne:
Das Frosch-Schmetterlingsbild spiegelt den Sp
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum