Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Johann Martin Miller

*Johann Martin Miller*

Heimlich nur, doch inniglich
Lieben wir uns beide,
Denn die Liebe scheuet sich
Weislich vor dem Neide.

(aus dem Gedicht »Verschwiegenheit«)
~ Johann Martin Miller ~
deutscher Theologe und Schriftsteller, bekannt durch seinen Roman »Siegwart«; 1750-1814

Zitante 03.12.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Johann Martin Miller*

Was frag ich viel nach Geld und Gut,
Wenn ich zufrieden bin!
Gibt Gott mir nur gesundes Blut,
So hab ich frohen Sinn.

(zugeschrieben)
~ Johann Martin Miller ~
deutscher Theologe und Schriftsteller, bekannt durch seinen Roman »Siegwart«; 1750-1814

Zitante 03.12.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Johann Martin Miller*

Da heißt die Welt ein Jammertal
Und deucht mir doch so schön.
Hat Freuden ohne Maß und Zahl,
Läßt keinen leer ausgehn.

(aus dem Gedicht »Die Zufriedenheit«)
~ Johann Martin Miller ~
deutscher Theologe und Schriftsteller, bekannt durch seinen Roman »Siegwart«; 1750-1814

Zitante 23.11.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728   

Letzte Kommentare
SM :
Als "Reisegepäck" empfehlen sich Abenteuerlus
...mehr
Anne P.-D.:
Den Standort wechseln nach Lust und Laune, so
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ich reise wie und womit ich will und lebe dor
...mehr
Zitante Christa:
Woanders sein, jedoch in gewohnter Umgebung –
...mehr
O. Fee:
Hoffentlich ist die Haustür gut verschlossen,
...mehr
Marianne:
Wie schön etwas Kleines mit einem Bild anscha
...mehr
Marianne:
Machnmal wünsche ich mir, mit unserem Haus an
...mehr
Gudrun Kropp:
Mit meinem Luftschloss bin ich an keinen Ort
...mehr
Quer:
Leichter reist man nie - als mit Fantasie.
...mehr
SM :
Im Moment würde ich gern mit dem blauen Haus
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum