Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Johann Ludwig Ewald

Johann Ludwig Ewald

Es gibt nichts Reineres, Unverdorbeneres, kein Wesen,
das noch so warm ist vom Gepräge des Schöpfers als die Seele eines Kindes.
Siehe das Blatt, die Blume, wenn sie sich eben öffnet –
alle Farben sind noch so frisch und lebendig;
die Oberfläche ist noch so wollig und fein, noch so zart das ganze Wesen!
Und so ist Leib und Seele des Kindes.

(zugeschrieben)
~ Johann Ludwig Ewald ~

deutscher reformierter Theologe, Pädagoge und Schriftsteller; 1748-1822

Zitante 03.07.2016, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2020
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Wir mögen die Strafe nicht, die gerecht ist, wohl aber die Handlung, die ungerecht ist.

~ Abaelardus ~
(1079-1142)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Auch von mir ein Test,... wollte gestern Komm
...mehr
Marianne:
Das empfand ich heute morgen, als ich in den
...mehr
Marianne:
Haha, liebe Christa, da schlucken wir zuviiii
...mehr
Monika :
Draußen ist ja der Teufel losMfG Monika
...mehr
Marianne:
Danke für den schönen Spruch, liebe
...mehr
Anne P.-D.:
Ein leuchtender Stern ist sehr wichtig fü
...mehr
Sophie:
"festgestellt", damit habe ich auch Probleme.
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Fantastisch diese Moos- und Pilzbilder. Moos
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Liebe Christa,mein Spruch i.S. gesperrt wegen
...mehr
Sophie:
Bitte, das Kartoffelpöfferkes Rezept m&
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum