Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Johann Jakob Mohr

Johann Jakob Mohr

Der Stoff, an dem
die meisten Pfuschereien verursacht werden,
ist die Menschheit.

(aus: »Gedanken über Leben und Kunst«)
~ Johann Jakob Mohr ~
deutscher Gymnasialdirektor, Erzähler und Dramatiker; 1798-1872

Zitante 16.05.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Johann Jakob Mohr, Spruch des Tages zum 27.12.2023

Je mehr wir uns die Natur dienstbar machen,
um so abhängiger von ihr werden wir.

(aus: »Gedanken über Leben und Kunst«)
~ Johann Jakob Mohr ~
deutscher Gymnasialdirektor, Erzähler und Dramatiker; 1798-1872

Zitante 27.12.2023, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Johann Jakob Mohr, Spruch des Tages zum 27.12.2019

Je mehr ein Gedanke umfaßt,
desto unfaßbarer ist er für gewisse Köpfe.

(aus: »Gedanken über Leben und Kunst«)
~ Johann Jakob Mohr ~

deutscher Gymnasialdirektor, Erzähler und Dramatiker; 1798-1872



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 27.12.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Johann Jakob Mohr

Das Herz führt uns immer richtig,
aber nur in seinen eigenen Angelegenheiten.

(aus: »Gedanken über Leben und Kunst«)
~ Johann Jakob Mohr ~

deutscher Gymnasialdirektor, Erzähler und Dramatiker; 1798-1872

Zitante 27.12.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Johann Jakob Mohr

Menschenliebe und Menschenverachtung
sind die Quellen unserer besten Taten.

(aus: »Gedanken über Leben und Kunst«)
~ Johann Jakob Mohr ~

deutscher Gymnasialdirektor, Erzähler und Dramatiker; 1798-1872

Zitante 27.12.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Johann Jakob Mohr

Es gibt viele Reden, die ganz vernünftig klingen,
bis die Nutzanwendung kommt.

(aus: »Gedanken über Leben und Kunst«)
~ Johann Jakob Mohr ~

deutscher Gymnasialdirektor, Erzähler und Dramatiker; 1798-1872

Zitante 17.12.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Johann Jakob Mohr

Die höchste sittliche Schönheit
entdecken wir doch immer in den einfachsten,
anspruchslosesten Handlungen der Menschen.

(zugeschrieben)
~ Johann Jakob Mohr ~

deutscher Gymnasialdirektor, Erzähler und Dramatiker; 1798-1872

Zitante 27.12.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Johann Jakob Mohr

Auch der Geist hat seinen Sonn- und Werktagsrock;
nur kann er sie nicht nach Belieben an- und ablegen.

(aus: »Gedanken über Leben und Kunst«)
~ Johann Jakob Mohr ~

deutscher Gymnasialdirektor, Erzähler und Dramatiker; 1798-1872

Zitante 11.09.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Ein Zyniker ist ein Mensch, der von allem den Preis und von nichts den Wert kennt.

~ Oscar Wilde ~
(1854-1900)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne:
Feuerbach meint hier wohl: "Redet nicht so vi
...mehr
Gudrun Zydek:
Dieser Satz hat es wirklich in sich!Dein Foto
...mehr
Marianne:
Gut formuliert.Liebe Grüße ins Wochenende
...mehr
Sophie:
auch genannt "Veilchen"herzliche Grüße
...mehr
quersatzein:
Diese Stolpersteine (auf dem Bild) sind Mahnm
...mehr
Marianne:
Dann wäre eine helfende Hand ein Rettungsank
...mehr
Marianne:
Dann wäre eine helfende Hand ein Rettungsank
...mehr
Marianne:
Dem kann ich nur zustimmen. Liebe Grüße Mar
...mehr
quersatzein:
Ja, die Richtung muss stimmen, nicht nur, was
...mehr
Gudrun Zydek:
Großartig formuliert und - leider - so wahr!
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum