Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Herman Melville

Herman Melville

Mag uns die sichtbare Welt
zuweilen anmuten wie aus Liebe gebildet;
der Stoff des Unsichtbaren ist die Angst.

(aus: »Moby Dick«)
~ Herman Melville ~, eigentlich Herman Melvill
amerikanischer Schriftsteller, Dichter und Essayist, Verfasser des bedeutenden Romans "Moby-Dick"; 1819-1891

Zitante 01.08.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Herman Melville, Spruch des Tages zum 01.08.2018

[...], denn es gibt keine Torheit der Tiere auf Erden,
welche der Irrsinn der Menschen nicht unendlich weit übertrifft.

(aus: »Moby Dick«)
~ Herman Melville ~, eigentlich Herman Melvill
amerikanischer Schriftsteller, Dichter und Essayist, Verfasser des bedeutenden Romans "Moby-Dick"; 1819-1891

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Imagine_Images/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 01.08.2018, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Herman Melville

Menschen mögen im Verbund von Aktiengesellschaften und Nationen abscheulich wirken;
es mag Schurken, Narren und Mörder unter ihnen geben;
Menschen mögen gemeine und mickrige Visagen haben, aber der Mensch ist
seinem Ideal nach ein so edles und funkelndes, ein so großartiges und strahlendes Geschöpf,
daß all seine Mitmenschen herbeieilen sollten, um einen etwaigen Schandfleck
mit ihren kostbarsten Gewändern zu bedecken.

{Men may seem detestable as joint stock-companies and nations;
knaves, fools, and murderers there may be; men may have mean and meagre faces;
but, man, in the ideal, is so noble and so sparkling,
such a grand and glowing creature, that over any ignominious blemish in him
all his fellows should run to throw their costliest robes.}

(aus: »Moby Dick«)
~ Herman Melville ~, eigentlich Herman Melvill
amerikanischer Schriftsteller, Dichter und Essayist, Verfasser des bedeutenden Romans "Moby-Dick"; 1819-1891

Zitante 27.07.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Die Erinnerungen verschönern das Leben, aber das Vergessen allein macht es erträglich.

~ Honoré de Balzac ~
(1799-1850)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag de
...mehr
Quer:
Wie schön und liebevoll das daher kommt!
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa,da hat mich meine Intuit
...mehr
Zitante Christa:
Bei diesem "Drachen" handelt es sich m.E. um
...mehr
Helga F.:
Bewertung und Vorurteil ist mit Liebe und Fü
...mehr
Marianne:
Bei diesem sanft aussehende Drachenwesen wür
...mehr
Anne:
Grins! Foto und Text passen wieder wunderbar
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,was für ein treffender Spr
...mehr
Quer:
Wow! Das ist mal ein Satz, der sitzt!
...mehr
Ocean:
Guten Morgen liebe Christa,dieser positive I
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum