Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Frédéric Bastiat

Frédéric Bastiat

Man muss es sagen: Es gibt zu viele große Männer auf der Welt,
es gibt zu viele Gesetzgeber, Organisatoren, Gründer von Gesellschaften,
Führer von Völkern, Väter von Nationen usw.
Es gibt zu viele Menschen, die sich über die Menschheit stellen,
um sie zu regieren, zu viele Menschen, die es sich zur Aufgabe machen,
sich um sie zu kümmern.

{Il faut le dire : il y a trop de grands hommes dans le monde ;
il y a trop de législateurs, organisateurs, instituteurs de sociétés,
conducteurs de peuples, pères des nations, etc.
Trop de gens se placent au dessus de l'humanité
pour la régenter, trop de gens font métier
de s'occuper d'elle.}

(aus: »La Loi«)
~ Frédéric Bastiat ~
französischer Ökonom und Politiker, Vertreter des Liberalismus; 1801-1850

Zitante 20.08.2021, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Frédéric Bastiat

Man muss sagen: Es gibt zu viele bedeutende Männer auf der Welt;
es gibt zu viele Gesetzgeber, Organisatoren, Gesellschaftslehrer,
Volksführer, Väter der Nationen usw.
Zu viele Menschen stellen sich über die Menschheit, um sie zu beherrschen,
zu viele Menschen sind damit beschäftigt, sich um sie zu kümmern.

{Il faut le dire : il y a trop de grands hommes dans le monde ;
il y a trop de législateurs, organisateurs, instituteurs de sociétés,
conducteurs de peuples, pères des nations, etc.
Trop de gens se placent au dessus de l'humanité pour la régenter,
trop de gens font métier de s'occuper d'elle.}

(zugeschrieben)
~ Frédéric Bastiat ~
französischer Ökonom und Politiker, Vertreter des Liberalismus; 1801-1850

Zitante 30.06.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Frédéric Bastiat

Die Handlungsfreiheit zu zerstören bedeutet
die Zerstörung der Möglichkeit – und damit der Fähigkeit –
zu wählen, zu beurteilen und zu vergleichen;
es bedeutet Intelligenz zu töten, Gedanken zu töten, den Menschen zu töten.

{Détruire la liberté d'agir, c'est détruire
la possibilité et par suite la faculté
de choisir, de juger, de comparer;
c'est tuer l'intelligence, c'est tuer la pensée, c'est tuer l'homme.}

(aus seinen Werken )
~ Frédéric Bastiat ~
französischer Ökonom und Politiker, Vertreter des Liberalismus; 1801-1850

Zitante 30.06.2018, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Frédéric Bastiat

Der Staat ist die große Fiktion,
mittelst deren alle Welt leben will
auf Kosten von aller Welt.

{L'État, c'est la grande fiction à travers laquelle
tout le monde s'efforce de vivre
aux dépens de tout le monde.}

(aus: »Der Staat (L'État)«)
~ Frédéric Bastiat ~
französischer Ökonom und Politiker, Vertreter des Liberalismus; 1801-1850

Zitante 01.08.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Frédéric Bastiat

Indem wir fallen
lernen wir zu gehen.

{Nous apprenons à marcher
à force de tomber.}

(aus: »Harmonies Économiques«)
~ Frédéric Bastiat ~
französischer Ökonom und Politiker, Vertreter des Liberalismus; 1801-1850

Zitante 22.06.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Frédéric Bastiat

Zu viele Menschen fürchten die Freiheit,
als daß diese Besorgniß nicht aufrichtig gemeint sein sollte.

{Trop de personnes redoutent la liberté
pour que cette appréhension ne soit pas sincère.}

(aus: »Die Trugschlüsse«)
~ Frédéric Bastiat ~
französischer Ökonom und Politiker, Vertreter des Liberalismus; 1801-1850

Zitante 14.06.2016, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Der Mensch muss das Recht suchen und das Glück kommen lassen.

~ Johann Heinrich Pestalozzi ~
(1746-1827)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Gut beschrieben!Liebe GrüßeMarianne
...mehr
Marianne:
Ich denke, großartige Menschen haben ihre Ei
...mehr
Anne:
Hihi***stimmt; kann ich bestätigen!Ein klein
...mehr
Marianne:
Das Katzenbild passt hervorragend zum Spruch.
...mehr
Helmut Peters:
Und der Aphoristiker durchforstet den Papierk
...mehr
Marianne:
Bei uns hat der Nachbar Hühner und Hähne, d
...mehr
Marianne:
Dem kann ich nur zustimmen! Wohlgefühl entst
...mehr
Marianne:
Das Baumgesicht schaut etwas skeptisch ;). Ic
...mehr
Quer:
So ist es: Man muss vorlieb nehmen mit dem, w
...mehr
Helga F.:
Wie wahr, - danke für diesen schöne
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum