Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Charles Péguy

Charles Péguy

Lesen lehren, das wäre der einzige und wahre Zweck
eines wohlverstandenen Unterrichts:
Der Leser soll lesen können, und alles ist gerettet.

{Enseigner à lire, telle serait la seule et la véritable fin
d'un enseignement bien entendu :
que le lecteur sache lire et tout est sauvé.}

(aus: »Cahiers de la quinzaine« vom 12.05.1903)
~ Charles (Pierre) Péguy ~
französischer Schriftsteller; 1873-1914

Zitante 20.05.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Charles Péguy

Die Familienväter,
diese großen Abenteurer der modernen Welt.

{Les pères de famille,
ces grands aventuriers du monde moderne.}

(aus: »Victor-Marie, comte Hugo«)
~ Charles (Pierre) Péguy ~

französischer Schriftsteller; 1873-1914

Zitante 23.01.2020, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Charles Péguy

Liebe ist,
dem geliebten Wesen recht geben,
wenn es unrecht hat.

{Aimer c'est
donner raison à l'être aimé
qui a tort.}

(aus: »Note conjointe sur Monsieur Descartes«)
~ Charles (Pierre) Péguy ~

französischer Schriftsteller; 1873-1914

Zitante 07.01.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Charles Péguy

Die Politik macht sich über die Mystik lustig,
aber es ist immer noch der Mythos,
der die Politik selbst nährt.

{La politique se moque de la mystique,
mais c'est encore la mystique
qui nourrit la politique même.}

(aus: »Notre jeunesse«)
~ Charles (Pierre) Péguy ~

französischer Schriftsteller; 1873-1914

Zitante 07.01.2018, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Charles Péguy, Spruch des Tages zum 08.03.2017

Es liegt im Wesen des Genies,
die einfachsten Ideen auszunutzen.

(zugeschrieben)
~ Charles (Pierre) Péguy ~

französischer Schriftsteller; 1873-1914




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: cortez13/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 08.03.2017, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Charles Péguy

Eine Freundschaft ist verloren,
wenn man daran denkt, sie zu verteidigen.

{Une amitié est perdue
quand il faut penser à la défendre.}

(aus: »Cahiers de la quinzaine«)
~ Charles (Pierre) Péguy ~

französischer Schriftsteller; 1873-1914

Zitante 27.12.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Charles Péguy

Nur ein genialer Reicher
kann sich die Armut vorstellen.

(zugeschrieben)
~ Charles (Pierre) Péguy ~

französischer Schriftsteller; 1873-1914

Zitante 08.09.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Charles Péguy

Ordnung und Ordnung allein führen endgültig zur Freiheit.
Unordnung schafft Knechtschaft.

(aus: »Cahiers de la quinzaine«)
~ Charles (Pierre) Péguy ~

französischer Schriftsteller; 1873-1914

Zitante 09.08.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Unser Leben blühte reicher, säten wir mehr Liebe aus.

~ Franz von Sales ~
(1567-1622)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne:
Feuerbach meint hier wohl: "Redet nicht so vi
...mehr
Gudrun Zydek:
Dieser Satz hat es wirklich in sich!Dein Foto
...mehr
Marianne:
Gut formuliert.Liebe Grüße ins Wochenende
...mehr
Sophie:
auch genannt "Veilchen"herzliche Grüße
...mehr
quersatzein:
Diese Stolpersteine (auf dem Bild) sind Mahnm
...mehr
Marianne:
Dann wäre eine helfende Hand ein Rettungsank
...mehr
Marianne:
Dann wäre eine helfende Hand ein Rettungsank
...mehr
Marianne:
Dem kann ich nur zustimmen. Liebe Grüße Mar
...mehr
quersatzein:
Ja, die Richtung muss stimmen, nicht nur, was
...mehr
Gudrun Zydek:
Großartig formuliert und - leider - so wahr!
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum