Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Charles Péguy

*Charles Péguy*

Liebe ist,
dem geliebten Wesen recht geben,
wenn es unrecht hat.

{Aimer c'est
donner raison à l'être aimé
qui a tort.}

(aus: »Note conjointe sur Monsieur Descartes«)
~ Charles (Pierre) Péguy ~
französischer Schriftsteller; 1873-1914

Zitante 07.01.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Charles Péguy*

Die Politik macht sich über die Mystik lustig,
aber es ist immer noch der Mythos,
der die Politik selbst nährt.

{La politique se moque de la mystique,
mais c'est encore la mystique
qui nourrit la politique même.}

(aus: »Notre jeunesse«)
~ Charles (Pierre) Péguy ~
französischer Schriftsteller; 1873-1914

Zitante 07.01.2018, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Charles Péguy*, Spruch des Tages zum 08.03.2017

Es liegt im Wesen des Genies,
die einfachsten Ideen auszunutzen.

(zugeschrieben)
~ Charles (Pierre) Péguy ~
französischer Schriftsteller; 1873-1914


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: cortez13/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 08.03.2017, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Charles Péguy*

Eine Freundschaft ist verloren,
wenn man daran denkt, sie zu verteidigen.

{Une amitié est perdue
quand il faut penser à la défendre.}

(aus: »Cahiers de la quinzaine«)
~ Charles (Pierre) Péguy ~
französischer Schriftsteller; 1873-1914

Zitante 27.12.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Charles Péguy*

Nur ein genialer Reicher
kann sich die Armut vorstellen.

(zugeschrieben)
~ Charles (Pierre) Péguy ~
französischer Schriftsteller; 1873-1914

Zitante 08.09.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Charles Péguy*

Ordnung und Ordnung allein führen endgültig zur Freiheit.
Unordnung schafft Knechtschaft.

(aus: »Cahiers de la quinzaine«)
~ Charles (Pierre) Péguy ~
französischer Schriftsteller; 1873-1914

Zitante 09.08.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Die Zeiten ändern sich und wir mit ihnen.

~ Ovid ~
(43 v. Chr.-17.n.Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Bin gerade auf der Suche, vielleicht bin ich
...mehr
Marianne:
Ein liebes Danke, liebe Christa, für den Lin
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, ich hatte meinem Mann Karten z
...mehr
Marianne:
Lothar Bölck ist ein genialer Kabarettis
...mehr
Steffen Mayer:
Das deckt sich mit meiner eigenen Erkenntnis
...mehr
Marianne:
Wenn sich unsere Brust so aufplustert vor Gl&
...mehr
Steffen Mayer:
Passend zum Wendler-Terz beim Pocher heute Ab
...mehr
Quer:
Wenn das damals schon so war, wie viel mehr d
...mehr
Marianne:
Das wünsche ich Dir, liebe Christa und a
...mehr
Steffen Mayer:
Ich frag mich, ob das überhaupt möglich ist
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum