Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Barthold Heinrich Brockes

Barthold Heinrich Brockes

Beim Spieler, war er auch der Redlichkeit gewogen,
ist dies der allgemeine Lauf:
Erst fängt er an und wird betrogen,
dann hört er als Betrüger auf.

(aus: »Irdisches Vergnügen in Gott«)
~ Barthold Heinrich Brockes ~, auch: Bertold Hinrich Brockes
deutscher Schriftsteller und Dichter der frühen deutschen Aufklärung; 1680-1747

Zitante 22.09.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Barthold Heinrich Brockes

Man höret niemand fast mehr plaudern und erzählen
als Leute, denen Witz, Verstand und Klugheit fehlen.

(aus: »Versuch vom Menschen«)
~ Barthold Heinrich Brockes ~, auch: Bertold Hinrich Brockes
deutscher Schriftsteller und Dichter der frühen deutschen Aufklärung; 1680-1747

Zitante 22.09.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Barthold Heinrich Brockes

Der Narr lebt arm,
um reich zu sterben.

(zugeschrieben)
~ Barthold Heinrich Brockes ~, auch: Bertold Hinrich Brockes
deutscher Schriftsteller und Dichter der frühen deutschen Aufklärung; 1680-1747

Zitante 22.09.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Barthold Heinrich Brockes

Verdrießlicher sind keine Narren
als Narren, die Verstand besitzen.

(zugeschrieben)
~ Barthold Heinrich Brockes ~, auch: Bertold Hinrich Brockes
deutscher Schriftsteller und Dichter der frühen deutschen Aufklärung; 1680-1747

Zitante 24.08.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Barthold Heinrich Brockes

Alle Dinge, große und kleine
flüssig, trocken, weich und hart,
Tiere, Pflanzen, Holz und Steine
zeigen Gottes Gegenwart.

(zugeschrieben)
~ Barthold Heinrich Brockes ~, auch: Bertold Hinrich Brockes
deutscher Schriftsteller und Dichter der frühen deutschen Aufklärung; 1680-1747

Zitante 07.07.2016, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Es gehört auch zum Leben, sich einer schweren Notwendigkeit unterziehen zu lernen.

~ Gottfried Keller ~
(1819-1890)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Naja, Experte im Fussball bin ich auch nicht,
...mehr
Anne P.-D.:
Es ist so schön, wie die Natur grün
...mehr
Marianne:
Auch wir als Menschen dürfen unsere Natu
...mehr
Quer:
Wichtig ist ja heutzutage, dass wir sie verne
...mehr
Marianne:
Bissig, ehrlich, kritisch und sympathisch, so
...mehr
Helmut Peters:
ab 100.000 €?!? Kapital ist, was man (re-)i
...mehr
Helga F.:
Sehr schöner Spruch-und dabei schenkt ma
...mehr
Marianne:
Worthupferl im wahrsten Sinne, einfallsreich
...mehr
Anne:
Stimmt...;))!Herzliche Morgengrüße
...mehr
Quer:
Ein grandioser Spruch und dazu ein wunderbar
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum