Ausgewählter Beitrag

Robert Burns

Ich wünsche den Menschen die Gabe,
sich mit den Augen der anderen zu sehen.

(zugeschrieben)
~ Robert Burns ~
schottischer Schriftsteller und Poet; 1759-1796

Zitante 25.01.2018, 14.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Achim

Ich wünsche den Menschen die Gabe, endlich aus den Erkenntnissen Anderer zu lernen!

... und stimme meinen "Vorrednerinnen" (wiedereinmal!) voll zu!

vom 28.01.2018, 00.37
Antwort von Zitante:

Einer Erfahrung, die ein anderer gemacht hat, zu folgen, fällt den meisten wohl sehr schwer.
Jeder möchte wohl erst mal selbst mit der Nase draufgestoßen werden. Und selbst dann...
2. von Marianne

Dieser Spruch müsste in jedem Heim und überall, wo Menschen miteinander leben/arbeiten hängen und gelebt werden. Wieviel Verständnis wir dann füreinander haben könnten!
Liebe Grüße
Marianne

vom 27.01.2018, 12.10
Antwort von Zitante:

Einen Spruch lesen und ihn verinnerlichen, das sind die ersten Schritte. Das klappt meist ganz gut.
Danach zu leben ist der nächste Schritt – und der schwierigste.
Lieben Gruß zurück!
1. von Gudrun

... dann würde es sicher keine Kriege mehr geben - eigentlich hätten wir das Paradies auf Erden ...
lieben Gruß in die Runde
Gudrun

vom 25.01.2018, 15.02
Antwort von Zitante:

Auf jeden Fall würde das Verständnis füreinander zunehmen, und das wäre ein sehr großer Schritt in Richtung Paradies auf Erden ;-)
Einen lieben Gruß an Dich zurück!
(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Oft habe ich meine Rede bedauert, nie mein Schweigen.

~Publilius Syrus~
(um 90-40 v. Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Sehr gute Kombination von Spruch und Bild. Di
...mehr
Marianne:
Ich konnte auch schon paarungswillige Feuerk&
...mehr
Anne P.-D.:
Ja, das stimmt, ich erkenne es an den brü
...mehr
Marianne:
Dem kann ich nur mein JA hinzufügen, liebe C
...mehr
Marianne:
Besitztum kann zu einer Bürde werden, we
...mehr
Edith T.:
Mein derzeitiger Traum ist eher bescheiden un
...mehr
Helmut Peters:
Was für ein gelungener Aphorismus!
...mehr
Helga F.:
Auf diese Art und Weise lebt es sich freier,
...mehr
Quer:
Das wussten sie also schon damals?! Das beruh
...mehr
Heidrun Klatte:
Vielen Dank für diesen Spruch zur jetzig
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum