Ausgewählter Beitrag

Alltägliches, 19.11.2020

gedacht:
(mehrfach): das ist nicht mein Tag, heute...

gesundheitlich:
"summender" Kopf, nachmittags Rückensorgen
(keine Probleme, die Jammern rechtfertigen würden, sondern einfach nur lästig)

Wort(e) des Tages:
ausge-n-erzt

getan:
die Dunstabzugshaube zur Reinigung auseinandergenommen
in einem Hofladen Lebensmittel zum Wochenende eingekauft
Hörbücher in der BIB (meine Kurzform für Bibliothek, also Stadtbücherei) ausgeliehen
im Baumarkt nach Leuchtmitteln gesucht und bei einem Produkt mit dem Hinweis, ich solle doch mal im Internet gucken, verwiesen worden. Ja, diese Neonröhre, die seit Kauf meiner Küche 1997 in der Dunstabzugshaube ihren Dienst getan hat, gibt es noch zu kaufen, allerdings im Baumarkt nicht in einer LED-Version, die ich gerne haben wollte (diese Version wird wirklich zu wenig nachgefragt). Weil die alte Röhre sich erwärmt und damit das gesamte Kräuterregal, das sich oberhalb der Dunstabzugshaube befindet, mit beheizt...

gegessen:
lustlos, nach einiger Überlegung 2 TK-Fischstäbchen mit einer Handvoll geschnippelter und mitgebratener Paprikaschote

geärgert:
ja; beim Rumfummeln mit dem MNS auf dem Parkplatz des Baumarktes meinen Ohrstecker verloren; leider erst zu Hause bemerkt

gefreut:
über die (wirklich sehr freundliche und kompetente) Beratung im Baumarkt

gehört:
• mp3: Jussi Adler-Olsen: Carl Morck-08_Opfer 2117 (fortgeführt; es ist wirklich schwer verdaulich… Obwohl es eine einzelne Geschichte ist, sollte man die vorherigen Bücher zur Serie gehört/gelesen haben, um den Zusammenhang des Kommissariats und seiner Mitarbeiter zu verstehen. Man taucht tief in die Geschichte von Assad, ermittelnder Beamter, ein. Stichwort: Flüchtlingsdrama
• von einer Großtante aus Belgien, die verstorben ist, mit 94 Jahren; die letzten Jahre weilte sie aufgrund einer stark fortgeschrittenen Demenz gedanklich zwar nicht mehr "unter uns", jedoch wir immer noch "bei ihr". Wir alle hätten uns gewünscht, sie hätte früher und befreiter loslassen können

gelesen:
mehrfache und sehr positive Kritiken zum Film zum Arktis-Projekt; ich bin fündig geworden und teile euch den Link zur Mediathek mit:
»ARD-Mediathek; Expedition Arktis«

bewegt:
Ergometer: 2 x 30 Minuten
Draußen: nur ein paar Schritte

Kontakte (in echt):
der Liebste, Baumarkt-Mitarbeiterin, Stadtbücherei-Mitarbeiterin, Hofladen-Kassiererin
.

Zitante 19.11.2020, 22.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Helga

War wohl nicht so dein Tag liebe Christa.

Hoffe,das Wochenende wird super und erfreulich für dich.

vom 20.11.2020, 14.27
Antwort von Zitante:

Stimmt, liebe Helga, ab wann beginnt das Wochenende? ;-)
(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Eine Sache, die man verschiebt, kann sich manchmal völlig ändern.

~ Weisheit aus China ~


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Kunst liegt im Auge des Betrachters. Zum Gl&u
...mehr
Marianne:
In der Natur zu verweilen hat eine ausgleiche
...mehr
Quer:
Was für ein entzückendes Bild! Und
...mehr
Anne P.-D.:
Die ganze Natur ist ein tolles Kunstwerk. Die
...mehr
Quer:
Dem stimme ich gerne zu.Erst, was wir bewusst
...mehr
Sieghild :
Die Melodie des Geistes und die Harmonie der
...mehr
O. Fee:
Die Buh-Rufe der Fußballlaien im Stadiu
...mehr
O. Fee:
In Analogie dazu: Die unerfüllte Sehnsuc
...mehr
Monika :
Was ist denn Hass eigentlich?MfG Monika
...mehr
Helga F.:
Da hat Ernst Ferstl leider Recht, Moralaposte
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum