Ausgewählter Beitrag

*Wilhelm Friedrich von Meyern*, Spruch des Tages zum 14.03.2020

Oft erregen fremde Klagen
erst das eingebildete Gefühl der Schmerzen.
Laßt die Menschen; Unwissenheit ist ihr bester Trost.

(aus: »Dya-Na-Sore oder Die Wanderer«)
~ Wilhelm Friedrich von Meyern ~, geboren als Wilhelm Friedrich Meyer
deutscher Schriftsteller, österreichischer Militär und Diplomat; 1759-1829

Zitante 14.03.2020, 00.10

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Hanni2

Das ist so wahr. Ich ha e es am eigenen Leibe erlebt.

vom 14.03.2020, 09.04
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare
Patricia Landwehr-Çalhan alias Sula Mahlberg:
wunderschön gesagt, unser Spielraum, das war
...mehr
Achim:
Wer lachen kann, dem geht es gut, und blüht
...mehr
Ingrid:
Danke für die schönen Zeilen und das süße
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Wie "Quer" schon schrieb, Herzensverse. Die b
...mehr
Patricia Landwehr-Çalhan alias Sula Mahlberg:
hm, ich bezog mich auf den Mengzi von gestern
...mehr
Patricia Landwehr-Çalhan alias Sula Mahlberg:
ja, das erleben wir momentan- zu viele Variab
...mehr
Marianne:
Danke für diesen wunderschönen Spruch mit e
...mehr
Achim:
Sing wem Gesang gegeben, denn Musik gehört z
...mehr
Quer:
Herzensverse sind das und das Bild dazu wunde
...mehr
Anne P.-D.:
Vogelstimmen sind sehr beruhigend und geben p
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum