Ausgewählter Beitrag

*Horst A. Bruder*, Spruch des Tages zum 21.02.2017

Wir unterscheiden uns weniger in unseren Hoffnungen
als durch die Art des Umgangs mit der Hoffnungslosigkeit

(aus: »TriebFeder« - Aphorismen)
~ © Horst A. Bruder ~
deutscher Aphoristiker, * 1949


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 21.02.2017, 00.05

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von O. Fee

Ach, wie viele Merkmale unterscheiden uns doch, wie Geschlecht, Geld, Alter, Interessen, Wohnort, gesellschaftlicher Rang, Beruf, Gemütszustand, ob alleinstehend oder verheiratet, … , wer könnte sie je aufzählen? Vielleicht sind wir mit der höchsten Stufe der Weisheit, dem Sich-Abfinden mit dem Unabänderlichen einschließlich der Hoffnungslosigkeit, gar nicht so unterschiedlich ausgestattet.

vom 21.02.2017, 17.07
1. von Achim

Zeigt der Umgang mit der Hoffnungslosigkeit ni´cht auch den Umgang mit der Hilflosigkeit?
Gibt es nicht auch den Spruch (sinngemäß) "Wer hilflos ist, läßt keine Hilfe zu!" ?

vom 21.02.2017, 08.42
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
242526272829 
Letzte Kommentare
Zitante Christa:
Spätestens mit dem Eintritt in das Rentenalt
...mehr
Marianne:
Das Fahrrad fit gemacht und los geht es, um d
...mehr
Quer:
So ist es: Gegen die Faulheit muss man sich w
...mehr
Anne P.-D.:
Gott ist mir täglich wichtig, ich sage auch
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Wie einfach eigentlich. Das Bild gefällt mir
...mehr
Anne P.-D.:
Schönen Valentinstag wünsche ich. Schöner
...mehr
O. Fee:
Ein großartiger Spruch!
...mehr
Marianne:
Eine gute Beschreibung!Liebe GrüßeMarianne
...mehr
Marianne:
Lothar Bölck ist für mich ein hervorragende
...mehr
Fred Ammon:
Politik ist immer eine "Baustelle", niemals e
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum