Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Urlaubstyp

*Sonntagsantwort Nr. 21*


(Ein Projekt von »Sandra« und mir)

Sandras Frage der letzten Woche lautete:
»Was für ein Urlaubstyp bist du? Meer oder Berge? Städte oder Wildnis? Zelt oder Hotel? Auf gut Glück oder minutiös durchgeplant? Oder ganz anders?«

Ich habe ziemlich genaue Urlaubsvorstellungen und will versuchen, sie hier zu schildern:

Generell bleibe ich gerne in Europa (Frankreich, Belgien, Luxemburg, Holland…), oftmals sogar in Deutschland. Und auf einen gewissen Komfort mag ich nicht verzichten.

Wenn ich mich für Meer oder Berge entscheiden müßte, wäre die erste Wahl das Meer bzw. das Wasser. Ich mag den Geruch und die Luft an der See, die Geräusche und (z.B. bei Steilküsten) das Tosen des Wassers. Ich mag das Radeln auf den Deichen und die "steife Brise", die einem, gleich in welche Richtung man fährt, immer entgegenkommt. Niemals jedoch käme ich auf die Idee, mich ein paar Stunden am Strand zu legen und mich in der Sonne oder im Meereswasser zu baden. In den Bergen war ich zwar auch schon ein paar Mal, richtig gefallen hat mir davon jedoch nur ein einziger Urlaub: der Aufenthalt am Vierwaldstätter See (also das Wasser war auch in der Nähe).

Bei Städte oder Wildnis könnte ich mich gar nicht entscheiden; beides wäre mir für einen Aufenthalt von mehreren Tagen hintereinander gleichermaßen unangenehm.

Auf die Frage nach Zelt oder Hotel gibt es bei mir für beides ein Nein. Dafür verbringe ich meine Urlaube am liebsten in Ferienwohnungen. Weil ich ziemlich ungewohnte Essenszeiten und -präferenzen habe, wäre ein Hotel mit festen Essenszeiten, die mich auch in meinen Aktivitäten einschränken würden, nicht optimal. In einer Ferienwohnung kann ich prima die Gewohnheiten von zu Hause weiterführen: Kaffee nach dem Aufstehen, Frühstück zwischen 10 und 11 Uhr, Mittag-/Abendessen am Nachmittag. Mal auswärts essen, aber auch sehr, sehr gerne selbst kochen – je öfter und intensiver, je besser die Wohnung küchenmäßig ausgestattet ist und es Einkaufsgelegenheiten mit regionalen Produkten gibt.

Die Planung für den Urlaubsort beginnt meistens Anfang des Jahres; dann wird das Ziel festgelegt, eine passende Unterkunft gesucht. Wenn diese gefunden ist, wird sich schon mal virtuell die Gegend angeschaut und Ausflüge im Groben angedacht, ungefähr so: Bei schönem Wetter könnten wir mal hier- oder dorthin fahren, bei schlechtem Wetter mal dieses oder jenes besichtigen. Dabei bleibt es dann auch bis zur Abreise. Was dann vor Ort an welchem Tag gemacht wird, hängt von mehreren Faktoren ab: Worauf hat man Lust,was ist passend für das angesagte Wetter, in welcher körperlicher Verfassung ist man gerade (lange Fahrradtour, kurzer Stadtspaziergang, anstrengender Museumsbesuch…). Für diese Tagesplanung macht mein Mann den Vorschlag und meist bin ich damit einverstanden ;-).

Was ich (und das schon seit vielen Jahren) auf keinen Fall bin: Der Typ für weite Flug- oder Schiffsreisen, für Aufenthalte in Resorts, für Cluburlaube, für mit Animationen verbundene Aufenthalte in Hotelanlagen, für Orte/Länder wo ich mich nicht frei bewegen kann/darf oder Kontakte zu "Einheimischen" schwierig sind, für Orte, die einen großen Partytourismus pflegen...

Meine Frage für den nächsten Sonntag lautet: Wie hältst Du es mit dem Ausleihen von Sachen?

Einen lieben Gruß an alle LeserInnen und Sonntagsantwort-Interessierte!

»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«

.
.

Zitante 21.07.2019, 20.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Letzte Kommentare
Ulla I.:
Paradox, aber die, die mit allen Wassern gewa
...mehr
Quer:
Oh ja, die Schönheit und vor allem die Liebe
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
@Christa - Das Verständnis fehlt mir. Ich kön
...mehr
Ulla I.:
Diejenigen, die andere gern von oben herab be
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
und trotzdem habe ich Mitgefühl. Für den ein
...mehr
Ulla I.:
Wie gut, dass Clara Schumann an ihrer Kunst f
...mehr
Gudrun Kropp:
@Monika - ja, ich denke auch, dass beide Vari
...mehr
Monika:
Und gemeinsam erschaffen sie einen Spektakel
...mehr
Ulla I.:
Mir sind Menschen, die reden, wie ihnen der S
...mehr
Anne P.-D.:
Kommt drauf an,.. bei einem großen Schnabel g
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum