Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche

*Ninon de Lenclos*

Gewisse Frauen schießen mit Tränen,
wie der Jäger mit dem Blei.

(zugeschrieben)
~ Anne "Ninon" de Lenclos ~
französische Kurtisane und Salonière; 1620-1705

Zitante 04.08.2015, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Klaus D. Koch*

Auch heilsame Erfahrungen
hinterlassen wunde Punkte.

(aus: »U-Boote im Ehehafen« - Aphorismen)
~ © Klaus D. Koch ~
deutscher Mediziner und Aphoristiker, * 1948

Zitante 04.08.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerd de Ley*

Das einzige, woran er glaubte:
seine eigenen Lügen.

(aus: »Houten Dief«)
~ © Gerd de Ley ~
belgisch-flämischer Schauspieler, Aphoristiker und Verleger, * 1944

Zitante 04.08.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Franz Liszt*

Nichts Edles kann geschehen, kein hohes Werk vollführt,
kein Bund geschlossen werden und bewahrt,
als auf dem geweihten Boden des Idealen.

(zugeschrieben)
~ Franz Liszt ~
ungarisch-deutscher Pianist und Komponist, 1811-1886

Zitante 04.08.2015, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Sigmar Schollak*, Spruch des Tages zum 04.08.2015

Unser ganzes Leben lang suchen wir nach dem Sinn,
den wir vermieden haben, ihm zu geben.

(aus: »Der Kuss - ein Lippenbekenntnis«)
~ © Sigmar Schollak ~
Musiker, Prosa- und Hörspielautor, Aphoristiker, 1930-2012

Zitante 04.08.2015, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Franz Christoph Schiermeyer*

So selbstlos kann niemand sein,
dass ihm der Böswillige nicht ein übles Motiv unterstellte.

(aus: »Aphorismen«)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 03.08.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Dorothea Christiane Erxleben*

Es bleibt demnach dabei, daß
Unterweisung, Lesung nützlicher Bücher und eigene Meditation
die wahren Mittel sind, der Gelehrsamkeit teilhaftig zu werden.

(aus: »Gründliche Untersuchung der Ursachen, die das weibliche Geschlecht vom Studiren abhalten«)
~ Dorothea Christiane Erxleben ~, geb. Leporin
erste promovierte deutsche Ärztin und eine Pionierin des Frauenstudiums; 1715-1762

Zitante 03.08.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Nikolaus Cybinski*

Ein fester Händedruck unter Männern
macht noch jede Verlogenheit wieder ehrbar.

(aus: »Der Rest im risiko«)
~ © Nikolaus Cybinski ~
deutscher Lehrer, Autor und Aphoristiker

Zitante 03.08.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Fritz P. Rinnhofer*

Das Leben ist kurz,
wenn das Alter schon in der Jugend beginnt.

(aus dem Manuskript »Aphorismen & Bonmots«, Dezember 2007)
~ © Fritz P. Rinnhofer ~
österreichischer Manager, Publizist und Aphoristiker, * 1939

Zitante 03.08.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Alexander Eilers*

"Die Wahrheit ist ein Weib."
Nietzsches Gleichung mit zwei Unbekannten.

(aus: »AberWitz«)
~ © Alexander Eilers ~
deutscher Aphoristiker, * 1976

Zitante 03.08.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare
SM :
Wobei es einen Unterschied gibt zwischen "bej
...mehr
Edith Tries:
Wer eigene Schwächen zugeben kann bzw zu ihne
...mehr
Edith Tries:
Das ist ja mal klasse! Und Anlass, nachzudenk
...mehr
Sophie:
@Marianne: mit bejahen ist alles gesagt.
...mehr
Marianne:
Würden dazu noch respektieren und akzeptieren
...mehr
Monika:
Immerhin hat man die Wahl...
...mehr
Monika:
Politisch gesehen - die Mangel an der Empathi
...mehr
Marianne:
An Weitsicht fehlt es am höchsten stehenden L
...mehr
Monika:
Außer, man hat Kopf in den Sternen...
...mehr
SM :
Ich brauche zur Entwicklung meiner Kräfte war
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum