Ausgewählter Beitrag

*Thomas von Kempen*, Spruch des Tages zum 10.02.2018

Viele suchen in allem, was sie anfangen,
heimlich nur sich selbst, ohne es zu merken.

(aus: »Nachfolge Christi«)
~ Thomas von Kempen ~, eigentlich Thomas Hemerken
niederländisch-deutscher Augustiner-Chorherr, Mystiker und geistlicher Schriftsteller, 1380-1471


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 10.02.2018, 00.05

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von SM

Hallo Christa,

danke für die Antwort. Ich meinte, bei dem Spruch einen etwas vorwurfsvollen Ton herausgehört zu haben.
Wahrscheinlich hing es aber mit dem zwischenzeitlich erläuterten Wort "heimlich" zusammen.

Grüße von SM

vom 12.02.2018, 12.32
4. von Gudrun

... es wäre wünschenswert, wenn sich der Mensch in allem, oder nicht in allem, selbst (sein Selbst-oder Ich) sucht. Daran ist nichts Verwerfliches, würde ich sagen, Ja, das Wort "heimlich" und "ohne es zu merken" ist etwas merkwürdig und nicht ganz stimmig ...

vom 11.02.2018, 14.39
Antwort von Zitante:

Wie ich es im untenstehenden Kommentar ja schon vermerkt habe: Liegt es eventuell an einer nicht ganz korrekten Übersetzung?
3. von Gudrun Zydek

Mich stört an diesem Spruch ganz gewaltig das Wort "heimlich". Wenn ich etwas heimlich tue, habe ich selbst bewusst Kenntnis von diesem Tun, möchte aber nicht, dass andere davon erfahren. "Heimlich" und "ohne es zu merken" widersprechen sich hier also.
Ohne das Wort "heimlich" wird dieser Spruch für mich aber sehr stimmig.

vom 11.02.2018, 12.13
Antwort von Zitante:

Mit Deiner Analyse hast Du recht, Gudrun – könnte mir jedoch vorstellen, daß die Übersetzung nicht ganz korrekt ist.
Würde das Wort "insgeheim" vielleicht besser passen?
2. von Achim

... heist es nicht das wer sucht findet?
... und sind wir nicht alle Suchende?

vom 11.02.2018, 01.23
Antwort von Zitante:

Wer nur intensiv genug sucht, der wird wohl überall etwas finden, was es beanstanden gibt.
1. von SM

Und was ist daran verwerflich?

vom 11.02.2018, 00.05
Antwort von Zitante:

Hmmm... Ich erkenne diesen Spruch als eine simple Aussage, kann nicht erkennen, daß der Autor selbst darin etwas Verwerfliches aufzeichnen will.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Letzte Kommentare
Marianne:
Musste schmunzeln über den Text :). Beim Ansc
...mehr
SM :
Sehr einladend, dieser Frühstückstisch. Für m
...mehr
Anne P.-D.:
Jochen Mariss hat sooo tolle Zitate,.. mit de
...mehr
Heidrun:
Liebe Christa,vielen Dank für den tollen Spru
...mehr
Quer:
Das ist schön: sich Geschichten erzählen beim
...mehr
O. Fee:
Gedicht und Bild gefielen mir so gut, dass ic
...mehr
Anne P.-D.:
Ganz toller Text, ganz tolles Motiv! Ich lieb
...mehr
Gudrun:
Genau, das trifft es auf den Punkt. Unser Anl
...mehr
Achim:
Liebe Christa!Ich hoffe das heutige Bild hat
...mehr
Anne P.-D.:
Wie süß ist das denn mit dem Motiv! Und das Z
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum