Ausgewählter Beitrag

*Stefan George*

Ihr jauchzet, entzückt von dem teuflischen Schein,
verprasset was blieb von dem früheren Sein
und fühlt erst die Not vor dem Ende.

(aus seinen Werken)
~ Stefan (Anton) George ~
deutscher Lyriker, Mittelpunkt des nach ihm benannten "George-Kreises"; 1868-1933

Zitante 12.07.2018, 14.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Gudrun Zydek

Ich fühle mich sehr betroffen von diesen Worten.
Der Autor sprach aus einer anderen und für eine andere Zeit und trifft doch die heutige mitten ins Herz.

vom 12.07.2018, 16.06
Antwort von Zitante:

Zur Lyrik von Stefan George kann ich keinen rechten Zugang finden. Es ist schon sehr speziell, was/wie er schrieb.
Aber schön, daß Dir diese Worte gefallen!
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Letzte Kommentare
O. Fee:
Hoffnung im Seelenleben ist wie die Gravitati
...mehr
Marianne:
Was wären wir ohne Hoffnung? Diese Gedanken k
...mehr
Quer:
Ohne diese Antriebskraft, denke ich, wären wi
...mehr
SM :
Diese Erkenntnis finde ich sehr klug. Können,
...mehr
O. Fee:
Apropos, geliebt, verachtet, gehasst, und gef
...mehr
SM :
Aber zwischen Beidem kann ein schmaler Grat v
...mehr
Marianne:
Da gebe ich dem Herrn Knigge recht!Liebe Grüß
...mehr
Marianne:
Stimmt, liebe Christa @ Sorgen mal vergessen.
...mehr
Anne P.-D.:
Das wünsche ich uns allen sehr, wie der läche
...mehr
Marianne:
Beim Betrachten dieses Bildes und dem Lesen d
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum