Ausgewählter Beitrag

*Rainer Haak*

Liebe, ohne festzuhalten.
Schenke, ohne zu verpflichten.
Hilf, ohne abhängig zu machen.
Verzeihe, ohne zu beschämen.

(aus: »Ein Wort für jeden Tag«)
~ © Rainer Haak ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Aphoristiker, * 1947

Zitante 01.05.2016, 08.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Edith T.

Im Grunde genommen bedeutet das, dass wir alles ganz selbstlos tun sollten.
Aber schenken wir nicht auch, weil wir uns selber an der Freude des Beschenkten uns erfreuen?
Lieben wir nicht auch, um selber geliebt zu werden?
Helfen wir nicht auch, weil uns die Dankbarkeit des Anderen guttut?

Ich denke, dass selbst die von Mutter Teresa geleistete Hilfe und Liebe deren eigenes Lebenselixier war.
Das meine ich jetzt überhaupt nicht negativ, denn ich denke, dass dies in der Natur des Menschen liegt.

vom 01.05.2016, 09.10
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare
Edith Tries:
Wer eigene Schwächen zugeben kann bzw zu ihne
...mehr
Edith Tries:
Das ist ja mal klasse! Und Anlass, nachzudenk
...mehr
Sophie:
@Marianne: mit bejahen ist alles gesagt.
...mehr
Marianne:
Würden dazu noch respektieren und akzeptieren
...mehr
Monika:
Immerhin hat man die Wahl...
...mehr
Monika:
Politisch gesehen - die Mangel an der Empathi
...mehr
Marianne:
An Weitsicht fehlt es am höchsten stehenden L
...mehr
Monika:
Außer, man hat Kopf in den Sternen...
...mehr
SM :
Ich brauche zur Entwicklung meiner Kräfte war
...mehr
Sieghild Krieter:
Frühlingskräutersuppeneintopf
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum