Ausgewählter Beitrag

*Hans Gäfgen*

In Sommernächten am Fenster stehen, einsam und still,
und dem Lied wandernder Gesellen lauschen, das ist schön und befriedigend.
Und kommt leise Wehmut und zartes Sehnen im Herzen auf,
so schmerzt das nicht, sondern beglückt den, der berufen ist, einsam zu sein.

(zugeschrieben)
~ Hans Gäfgen ~
deutscher Lyriker, 1894-1939

Zitante 03.06.2018, 18.00

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Letzte Kommentare
SM :
Diese Erkenntnis finde ich sehr klug. Können,
...mehr
O. Fee:
Apropos, geliebt, verachtet, gehasst, und gef
...mehr
SM :
Aber zwischen Beidem kann ein schmaler Grat v
...mehr
Marianne:
Da gebe ich dem Herrn Knigge recht!Liebe Grüß
...mehr
Marianne:
Stimmt, liebe Christa @ Sorgen mal vergessen.
...mehr
Anne P.-D.:
Das wünsche ich uns allen sehr, wie der läche
...mehr
Marianne:
Beim Betrachten dieses Bildes und dem Lesen d
...mehr
Achim:
tolles Bild!
...mehr
Quer:
Bei diesem unwiderstehlichen Lächeln auf dem
...mehr
Emma:
Immer diese Miss Wahlen.....
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum