Ausgewählter Beitrag

*Comte de Lautréamont*

Es ist furchtbar zu fühlen,
daß das, was man besitzt, vergeht.
Das Hängen am Besitz erklärt sich
sogar aus dem Wunsch, zu suchen, ob es
nicht doch etwas gibt, was von Dauer wäre.

(zugeschrieben)
~ Comte de Lautréamont ~, eigentlich Isidore Lucien Ducasse
französischer Dichter, sein einziges Werk „Die Gesänge des Maldoror“ hatte auf den Surrealismus großen Einfluß; 1846-1870

Zitante 14.04.2017, 12.00

Kommentare hinzufügen











Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Letzte Kommentare
Quer:
Das Bild sagt alles: herzerfrischend!
...mehr
Gudrun Zydek:
Das ist tatsächlich mehr als nur klug:Es ist
...mehr
Gudrun Zydek:
Samuli Paronen weiß nicht.Das vertreibt er al
...mehr
O. Fee:
Viel Wahres dran, aber ich glaube auch, dass
...mehr
Sophie:
Liebe Christa,danke, daß Du uns an dem Erleb
...mehr
SM:
Die Realität wird großteils von den Menschen
...mehr
Achim:
Schlimm das Realität oft durch Idioten gescha
...mehr
Achim:
zu O.Fee... und vermeidet rosten und Kosten .
...mehr
SM:
Ja, das hat man uns als Kinder auch schon so
...mehr
Marianne:
Ich denke dabei auch an Wertschätzung, Respek
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum