Kommentare: Zitante https://www.zitante.de/ Kommentar-Feed zum Beitrag: *François-René de Chateaubriand*, Spruch des Tages zum 04.09.2019 Antwort für:Helga Sievert-Rathjens https://www.zitante.de/index.php?use=comment&id=13908#3.2 :Ich könnte mir noch mehr Zustände vorstellen, liebe Helga. 2019--0-9-T04: 1:7:+01:00 Kommentar von:Helga Sievert-Rathjens https://www.zitante.de/index.php?use=comment&id=13908#3.1 Dann hat man vielleicht den Buddha-Zustand erreicht, oder den Bewußtseinszustand des Dalai Lama. Helga Sievert-Rathjens Helga Sievert-Rathjens 2019--0-9-T04: 1:7:+01:00 Antwort für:Quer https://www.zitante.de/index.php?use=comment&id=13908#2.2 :Es gehört bestimmt Charakterstärke dazu, keine Vergebung (in welcher Form auch immer) einzufordern.<br> Möglicherweise ist aber auch Selbstschutz ein Grund? Möglicherweise ist aber auch Selbstschutz ein Grund?]]> 2019--0-9-T04: 0:7:+01:00 Kommentar von:Quer https://www.zitante.de/index.php?use=comment&id=13908#2.1 Das nenne ich Charakterstärke und bewundere solche Menschen. Im negativen Sinne könnte es aber auch Ignoranz sein. Quer Quer 2019--0-9-T04: 0:7:+01:00 Antwort für:O. Fee https://www.zitante.de/index.php?use=comment&id=13908#1.2 :*grins*<br> Leider klappt das mit dem Ignorieren nicht immer...<br>. Leider klappt das mit dem Ignorieren nicht immer...
.]]>
2019--0-9-T04: 0:1:+01:00
Kommentar von:O. Fee https://www.zitante.de/index.php?use=comment&id=13908#1.1 Ja, das ist praktisch großzügig zu sein. Da spart man sich die emotionellen Stufen des Beleidigtseins und der Vergebung auf einen Schlag. O. Fee O. Fee 2019--0-9-T04: 0:1:+01:00