Kommentare: Zitante https://www.zitante.de/ Kommentar-Feed zum Beitrag: *William James*, Spruch des Tages zum 11.01.2019 Antwort für:Marianne https://www.zitante.de/index.php?use=comment&id=11981#3.2 :Volle Zustimmung, Marianne!<br> Grüße auch an Dich. Grüße auch an Dich.]]> 2019--0-1-T12: 1:2:+01:00 Kommentar von:Marianne https://www.zitante.de/index.php?use=comment&id=11981#3.1 Ich denke auch so. Wenn ich meine eigene Sichtweise auf die Dinge verändere, gibt es die Chance mitzuhelfen, im Außen Veränderungen herbeizuführen.<br />Das kann mit kleinen Schritten beginnen und wenn das viele Menschen tun, steigt die Möglichkeit für positive Wandlungen. <br />Aus der Komfortzone heraustreten erfordert Mut und "sich/etwas bewegen wollen" wie Gudrun bereits schreibt.<br />Mit nachdenklichen Grüßen<br />Marianne Das kann mit kleinen Schritten beginnen und wenn das viele Menschen tun, steigt die Möglichkeit für positive Wandlungen.
Aus der Komfortzone heraustreten erfordert Mut und "sich/etwas bewegen wollen" wie Gudrun bereits schreibt.
Mit nachdenklichen Grüßen
Marianne]]>
Marianne Marianne 2019--0-1-T12: 1:2:+01:00
Antwort für:Gudrun Zydek https://www.zitante.de/index.php?use=comment&id=11981#2.2 :Ja richtig, die Überwindung der eigenen Bequemlichkeit ist oftmals mühsam... 2019--0-1-T11: 1:3:+01:00 Kommentar von:Gudrun Zydek https://www.zitante.de/index.php?use=comment&id=11981#2.1 So sehe ich das auch. Unser Leben ist ganz und gar nicht so alternativlos, wie es uns z. B. von oberster politischer Stelle weisgemacht wird.<br />Wer aber immer dasselbe tut und dann erwartet, dass sich etwas ändert, irrt.<br />Nur wer sich selbst ändert, ändert sein eigenes Leben und beeinflusst damit letztendlich die Welt.<br />Zweifellos erfordert das Mut und Energie zum Handeln. Der größte Feind der Verbesserung ist leider die Bequemlichkeit. Wer aber immer dasselbe tut und dann erwartet, dass sich etwas ändert, irrt.
Nur wer sich selbst ändert, ändert sein eigenes Leben und beeinflusst damit letztendlich die Welt.
Zweifellos erfordert das Mut und Energie zum Handeln. Der größte Feind der Verbesserung ist leider die Bequemlichkeit.]]>
Gudrun Zydek Gudrun Zydek 2019--0-1-T11: 1:3:+01:00
Antwort für:Quer https://www.zitante.de/index.php?use=comment&id=11981#1.2 :Da gebe ich Dir recht, Brigitte.<br> Wobei ich oftmals das Gefühl habe, daß die Schritte der Kleinen von den Großen konterkariert werden, zu ihren Gunsten natürlich.<br> Einen lieben Gruß auch an Dich! Wobei ich oftmals das Gefühl habe, daß die Schritte der Kleinen von den Großen konterkariert werden, zu ihren Gunsten natürlich.
Einen lieben Gruß auch an Dich!]]>
2019--0-1-T11: 0:6:+01:00
Kommentar von:Quer https://www.zitante.de/index.php?use=comment&id=11981#1.1 Das stimmt. Und gerade diese Veränderungen im Denken und Handeln scheinen eine fast unlösbare Herausforderung für uns zu sein. Zu hoffen ist, dass viele kleine und grössere "Schritte" in die höchst notwendige Richtung etwas bringen werden.<br />Lieben Gruss,<br />Brigitte<br /> Lieben Gruss,
Brigitte
]]>
Quer Quer 2019--0-1-T11: 0:6:+01:00